Es sind bereits ein paar Wochen nach unserem schönen 3-Tage-Ausgflug von Barcelona nach Südfrankreich zur Feier meines 39-jährigen Geburtstags vergangen und ich schwärme immer noch davon. Solange die Erinnerungen noch frisch sind und die Fotos in der iCloud nicht von den zahlreichen Katzen-, Essen- und Kind-Videos in die Vergessenheit verschoben wurden, verfasse ich mal einen neuen interessanten Blogpost darüber.

Les Grands Buffets in Narbonne Erfahrungen (3)

Eine kleine Vorgeschichte zu dieser Reise: das Hauptziel dieser Reise war es, das bekannte Restaurant Les Grands Buffets in Narbonne zu besuchen, in dem man ein Buffet „all inclusive“ mit ausgefallenen französischen Gerichten, Meeresfrüchten und Vorspeisen bekommt. Die Auswahl an Käsen soll hier die größte weltweit sein und die über 50 verschiedene Desserts sprechen auch für sich. Wie, Du hast von dem Laden noch nie was gehört? Dann ließ unbedingt weiter!

Man merkt, mein Blog heißt nicht umsonst Gute Esser, denn wir reisen auch mal 270 km, nur um gut zu essen 😊

Tag 1: Reise nach Empuriabrava – Erfahrungsbericht

Von Empuriabrava habe ich bereits viel gehört – es soll ein sehr beliebter Ferienort der Deutschen in Spanien sein, ein kleines katalonisches Städtchen am Strand mit zahlreichen Kanälen und wunderschönen Häusern mittendrin. Wenn man den Namen des Ortes bei Google eingibt, findet man tatsächlich sehr viele schöne Bilder, also habe ich mich entschieden, Empuriabrava als Zwischenstopp auf unserer Reise nach Südfrankreich von Barcelona zu legen.

Empuriabrava Bilder Kanäle Wasser

Wenn man nach Hotels in Empuriabrava online sucht, findet man nicht viele. Es gibt aber sehr viele Ferienwohnungen, die relativ günstig (zu mindestens in der Nebensaison) vermietet werden. Wir haben uns aber für das Rubina Resort bei Booking entschieden. Warum? Es sind kleine und größere Häuschen, die mit allem Nötigen eingerichtet sind, was man braucht. Das Resort (auch gleichzeitig ein Campingplatz) liegt direkt am Strand von Empuriabrava, ist vergleichsweise günstig und ist mit den zahlreichen Rutschen und Klettergerüsten ein Kinder-Paradis. Unsere 4-jährige Tochter hat fast 2 Stunden auf den Klettergerüsten verbracht und wollte auch danach nicht weg. Es gibt hier außerdem einen sehr großen Pool, ein Fitnessstudio, Kinderbetreuung, ein Supermarkt und ein Restaurant. Ich kann mir vorstellen, dass es hier im Sommer sehr schön, aber auch sehr laut sein kann. Parken kann man direkt auf dem Territorium des Resorts.

Wo liegt Empuriabrava?

Empuriabrava liegt in der Provinz Girona, Katalonien, an der Costa Brava und ist ungefähr 150 km von Barcelona entfernt. Habt Ihr gewusst, dass die Maut auf dem Weg nach Frankreich in Spanien abgeschafft wurde? Jetzt macht das Reisen noch mehr Spaß!

Wofür ist Empuriabrava bekannt?

Bekannt ist Empuriabrava für ein gitterförmig angelegtes Netz aus befahrbaren Kanälen mit insgesamt über 30 Kilometern Länge und zirka 5.000 Schiffsanlegeplätzen. Die meisten Häuser haben einen direkten Zugang zu den Kanälen und Boote sind ein gewöhnliches Beförderungsmittel in Empuriabrava. Die Stadt erinnert mich einen mehr als nur einmal an Venedig, wo das Wasser ebenfalls das Ortsbild beherrscht. Man kann auch hier eine Bootstour durch die Kanäle der Stadt unternehmen.

Empuriabrava Erfahrungen (2)

Welche Orte in der Nähe von Empuriabrava sind sonst sehenswert?

An der Costa Brava in der Nähe von Empuriabrava gibt es sehr viele schöne Orte, die man besuchen kann. Parc Natural dels Aiguamolls de l’Empordà ist beispielsweise ein sehr schöner und bekannter Naturpark. Über Cadaques (ein schönes Örtchen, das nur 25 km entfernt ist) habe ich bereits in meinem anderen Blogpost „Die 28 schönsten Ausflugsorte in der Nähe von Barcelona“ geschrieben.

28 schönste Ausflugsziele Kataloniens (Provinz Barcelona & Girona)

Cadaques ist ein Must-Visit in Katalonien. Figueres -die Stadt mit dem Museum von Salvador Dali befindet sich nur 17 km von Empuriabrava entfernt und Roses – ein beliebtes Ferienzentrum an der Costa Brava – ist nur 10 km von Empuriabrava entfernt. Man sieht, man wird sich hier nicht langweilen, selbst wenn man hier etwas länger verweilt.

Gibt es einen Strand in Empuriabrava?

Ja, er ist 1500 Meter lang, 90 Meter breit und wunderschön! Direkt am Strand befinden sich ein paar gute Restaurants mit direktem Blick aufs Meer!

Lohnt sich eine längere Reise nach Empuriabrava?

Wir haben hier nur einen Nachmittag und Abend verbracht und es war definitiv zu kurz. Ich plane bereits eine längere Reise  nach Empuriabrava für den nächsten Sommer, damit wir den Ort selbst und die umliegenden Orte besser kennenlernen können. Ich persönlich glaube, dass hier sowohl diejenigen, die nur einen Strandurlaub genießen wollen als auch die, die aktiven Urlaub verbringen wollen, auf ihre Kosten kommen werden.

Reise nach Empuriabrava

Gibt es gute Restaurants in Empuriabrava?

Definitiv! Mir wurden einige empfohlen, unter anderem Enjoy it am Strand und El Churrasco, wir haben uns aber für das Restaurant El Dorado entschieden: das gereifte Fleisch in den Vitrinen hat uns wohl angelockt. Mein Fazit: empfehlenswert. Der Besitzer spricht Deutsch und ist ein sehr sympathischer Typ, das Essen war lecker, vor allem der Nachtisch (wir haben zu dritt 4 bestellt und alles verputzt). Es gibt aber sonst sehr viele Restaurants hier in Empuriabrava, die sehr gute Bewertungen und eine ansprechende Speisekarte haben.

Empuriabrava Erfahrungen (2)

Interessante Tatsache über Empuriabrava – das höchste Suchvolumen auf Deutsch in Verbindung mit dem Ort ist „Ein Ferienhaus in Empuriabrava kaufen“ – d.h. 800 Menschen monatlich suchen bei Google danach. Liebe Immobilienmakler unter meinen Lesern, Ihr wisst jetzt wo das große Geld wohnt/wohnen will 😀

Empuriabrava hat mir sehr gefallen, wir werden hierher bestimmt noch mal zurückkehren. Vielleicht werden wir ja sogar ein Ferienhaus kaufen 😉

Tag 2: Narbonne und das Restaurant Les Grand Buffets – Erfahrungsbericht

Das Hauptziel dieser 3-tägigen Reise war das berühmte Restaurant Les Grand Buffets in Narbonne. Von dem Restaurant haben wir einmal aus dem Fernsehen erfahren und uns war direkt klar: „Da müssen wir einmal hin“.

Hier kann man den ganzen Beitrag über unsere Reise nach Narbonne und den Erfahrungsbericht zum Restaurant Les Grands Buffets lesen:

Narbonne und das Restaurant Les Grands Buffets – Erfahrungsbericht

 

Warum ist es so besonders? Les Grand Buffets bietet ein sehr luxuriöses all-inklusive Buffet für einen relativ kleinen Preis (42€ pro Person).

Die Auswahl der Vorspeisen ist gigantisch: Austern, Krabben, Hummer, Muscheln, Sardinen, Salate, verschiedene Wurst- und Paté Sorten, kleine Häppchen bis zum Umfallen. Mindestens 6 verschiedene Schinkensorten werden direkt vor einem hauchdünn geschnitten und serviert. Als Hauptspeisen kann man sich zwischen verschiedenen Flesch-, Gemüse- und Fischgerichten entscheiden. Man kann sich nicht nur vom Buffet bedienen, sondern bestimmte Speisen vom Grill bestellen, vorausgesetzt man kann Französisch. Mit der Sprache ist es sowieso so eine Sache in Frankreich: entweder kann man hier keine andere Sprache, oder die Französen wollen keine andere Sprache sprechen – die Straßenschilder, die Menus – alles ist ausschließlich auf Französisch und keiner versucht es zu übersetzten oder zu erklären. Aber auch ohne den Speisen vom Grill verlässt man das Restaurant voll wie eine Weihnachtsgans.

Das allerbeste am Restaurant ist eine gewaltige Auswahl an verschiedenen Käsesorten (die größte auf der ganzen Welt habe ich mir sagen lassen) und Nachtischen (über 50 verschiedene Törtchen, Mousse- und Cremesorten). Man holt sich mit jedem Käsestückchen ein Papier mit dem Käsenamen, damit man später weiß, welcher am besten geschmeckt hat und ihn kaufen kann, wenn man will.

Les Grands Buffets in Narbonne Erfahrungen (1)
Les Grands Buffets in Narbonne Erfahrungen (3)
Les Grands Buffets in Narbonne Erfahrungen (2)

Willst Du mehr über das Restaurant erfahren? Wie sind Covid-19-Bestimmungen? Ist das Restaurant Les Grand Buffets für Kinder geeignet? Was war nicht so toll? Noch mehr Fotos und den ganzen Erfahrungsbericht über das Restaurant Les Grand Buffets in Narbonne findest Du hier:

Narbonne – was soll man hier gesehen haben?

Die Stadt an sich hat mir sehr gefallen: sauber und grün, viele Parks, Cafés und schöne Architektur. Sehenswürdigkeiten haben wir nicht sehr viele entdeckt, folgendes sollte man sich auf jeden Fall in der Universitätsstadt Narbonne anschauen sollte:

Die Kathedrale von Narbonne

Narbonne in Frankreich Erfahrungen- die Kathedrale

Cathédrale Saint-Just-et-Saint-Pasteur – ist mehr eine Ruine als eine Kirche, da sie nie fertig gestellt wurde. Aber eine sehr große und eine sehr schöne und imposante Ruine, die nachts beleuchtet wird und ebenfalls eine interessante Kulisse für ein Fotoshooting bietet.

Pont des Marchands

Narbonne in Frankreich Erfahrungen (3)

Die Pont des Marchands ist eine der wenigen erhaltenen bewohnten Brücken Frankreichs und eine bekannte Sehenswürdigkeit in Narbonne. Die Brücke wurde in der Römerzeit gebaut und es stehen heute noch Häuser drauf. Ein Blick lohnt sich drauf, ist aber nichts Spektakuläres.

Via Domita

Narbonne in Frankreich Erfahrungen (2)

Auf dem Rathausplatz sind in der Mitte noch die Reste der einstigen Römerstraße Via Domitia, zu sehen, die Italien mit Spanien verband. Jetzt sitzen hier auf den Stufen Jugendliche und Tauben.

Die Markthalle von Narbonne

Narbonne in Frankreich Erfahrungen (4)- die Markthalle

Die Markthalle ist jeden Tag bis 14 Uhr geöffnet. Hier lohnt sich ein Spaziergang auf jeden Fall. Zahlreiche Käsesorten, Fisch, Brot, Gemüse, Paté, Meeresfrüchte, Küchlein und fertige warme Gerichte werden hier verkauft. Es gibt auch eine Ecke, wo man sich niederlassen kann und etwas essen und trinken kann. Wir haben hier Tielle Sétoise probiert, ein kleines Törtchen aus Teig mit Olivenöl, gefüllt mit Tintenfisch und Tomatensoße. Ein kleiner Tipp: warm schmecken sie viel besser!

Der Kanal und die Altstadt von Narbonne

Narbonne in Frankreich Erfahrungen (1)

Einfach entlang des Kanals laufen, die vorbei schwimmende Boote beobachten, durch die Altstadt spazieren, langsam Schaufenster bummeln, Kleinigkeiten shoppen, in einem kleinen Kaffee um die Ecke einen Cappuccino mit einem Croissant probieren – das alles macht den Urlaub in Frankreich rund und unvergesslich. Wir sind beispielsweise jeden Morgen in ein Kaffee an der Ecke gegenüber der Markthalle gegangen und haben da erstmal 1,5 Stunden lang gefrühstückt, die Sonne genossen und die Einheimischen beobachtet. Es waren die glücklichsten Momente, Mila zuzusehen wie sie langsam die leckeren Brötchen in ihre Spiegeleier tunkt und dabei ununterbrochen quasselt 😀

Die Umgebung von Narbonne erkunden

Es gibt zahlreiche schöne Dörfchen, Seen, Strände und Naturparks in der Nähe von Narbonne. Wenn Du also vor hast, länger in Narbonne zu bleiben, kannst Du die Umgebung erkunden. Wir haben uns Gruissan für den dritten Tag ausgesucht und haben es nicht bereit.

Gruissan bei Narbonne – ein Stück Natur hautnah erleben

Gruissan, Narbonne Reise Ausflug Saline (1)

Gruissan liegt 15 km von Narbonne entfernt zwischen Lagunen und dem Meer als Kleinstadt mitten im Wasser. Gruissan zählt zu den beliebtesten Badeorten der Menschen rund um Narbonne, wenn sie einen Strand in Südfrankreich suchen. Auf dem Weg hierher fährt man an Kanälen, Weinhöfen und Naturschutzgebieten vorbei. An einer Stelle mussten wir einfach anhalten und Fotos machen, weil wir mitten in Oktober Flamingos im Wasser entdeckt haben!

Warum wollten wir nach Gruissan? Die Antwort ist einfach: als wir nach Sehenswürdigkeiten in Narbonne gegoogelt haben, fanden wir so ein schönes Foto mit rosa Wasser in Gruissan, dass wir da unbedingt hin wollten.

Gruissan, Narbonne Reise Ausflug Saline (3)

Der rosa See entpuppte sich als Le Salin l’ile saint martin de Gruissan – eine Entsalzungsanlage mit einem Restaurant und einem Salz/Souvenir-Shop am Rande. Das Wasser in den Becken leuchtet hier von rosarot bis grell violett. Für dieses Farbspiel ist wohl eine mikroskopisch kleine Alge verantwortlich die Karotin produziert. Es ist sehr schön anzusehen und der Besuch hier lohnt sich auf jeden Fall.

Ob man auch in dem Restaurant La Cambuse du Saunier essen sollte ist dagegen fraglich. Das Essen ist nichts besonders und überteuert. Die überbackene Austern waren unser Highlight. Tut Euch selbst den Gefallen und bestellt nicht das Hähnchen in der Salzkruste. Es ist nicht das ganze Hänchen und auch nicht das Halbe, sondern ein kleines Stückchen. Nicht lecker und für 16€ einfach überteuert. Man kann natürlich einfach ein Glas Wein mit ein paar Austern bestellen und die Aussicht genießen. Am Wochenende sollte man unbedingt einen Tisch reservieren, sonst bekommt man keinen Platz.

Das nächste Mal kaufen wir ein paar Austern, nehmen Wein mit und bleiben bei den Flamingos. Diese Ruhe, die Flamingos, das Bötchen im Wasser und die im Wasser rumspringende Fische hätte ich stundenlang genießen können. Solche Momente sind unvergesslich!

Gruissan, Narbonne Reise Ausflug Saline (2)

Weitere Beiträge, die Dich vielleicht interessieren:

0
Author

Write A Comment