Während man in der Nacht des 31. Oktobers in vielen Ländern das aus den USA bekannte Halloween feiert, bleibt man in der Spanischen Region Katalonien dem traditionellen Fest La Castanyada (La Castañada) treu.

Was ist Castanyada?

Die Castanyada ist eine typisch katalanische Tradition, die am 31. Oktober gefeiert wird. Dabei handelt es sich um ein Fest, bei dem sich alles um Kastanien und Süßigkeiten dreht. Natürlich gibt es auch viele andere Leckereien, aber das Highlight sind einfach die Kastanien. Es ist eine Feier der Ernte, des Dankes für alles Gute im Leben und eine Einladung, die dunkle Jahreszeit zu genießen. Die Castanyada ist ein Fest der Gerüche und Geschmäcke. Kastanien werden überall verkauft und die Bäcker versuchen, die besten süßen Kuchen zu backen. Doch nicht nur das Essen ist wichtig bei diesem Fest – auch die Atmosphäre spielt eine große Rolle!

Wo hat die Castañada ihren Ursprung?

La Castañada hat seinen Ursprung wie Halloween und der Totentag in Mexico in der heidnischen Kultur, um die Herbsternte zu feiern und die Vorfahren und verstorbenen Familienangehörigen zu ehren. Früher ist man in dieser Nacht lange wach geblieben und während man auf dem Friedhof auf die Toten wartete, aß man gebackene Süßkartoffeln, gebratene Kastanien (daher der Name Castañada), dazu gab es süßen Wein und Panellets als Nachtisch. Die Totenehrung steht heute nicht mehr so im Vordergrund der Feier, die Süßkartoffeln, die Kastanien und die Panellets gehören in Katalonien aber fest zum Herbst dazu.

Pas sind die Panellets?

Panellets sind kleine Küchlein aus Marzipan, mit Pinienkernen, Marmelade oder Kokosstreuseln umhüllt. Die Kokosstreusel sind natürlich erst in diesem Jahrhundert dazu gekommen 😉

Ich finde es super, dass Mila im Kindergarten immer beides feiert. Sie machen selbst Panellets, essen Kastanien, singen alte Katalonische Lieder. Einen Tag verkleiden sie sich aber zu Halloween.

Und was feiern wir? Was immer die Augen unserer Tochter zum Leuchten bringt. Dieses Jahr ist es der ausgeschnitzte Riesenkürbis, die Kekse in Geister-Form, das Skelet-Kostüm und die Fledermaus-Gummibärchen!

Feierst Du Halloween? Hast Du schon man die Röstkastanien in Katalonien und die Panellets probiert? Die sind himmlisch!

Hier hast Du ein Rezept, falls Du Panellets mal zuhause zubereiten möchtest:

Wie bereitet man Panellets zu:

Zutaten für die Panellets:

Zutaten für 4 Personen: 300 g gemahlene Mandeln 500 g Zucker 200 g Süßkartoffeln 2 Eier 200 g Pinienkerne 1,25 dl Wasser 1 EL geriebene Zitronenschale

Zubereitung der Panellets:

Die Süßkartoffeln in Wasser kochen, abtropfen lassen und pürieren. Aus dem Wasser und dem Zucker einen fast harten Sirup kochen. Nach und nach über die Mandeln gießen und die Eigelbe und das Süßkartoffelpüree dazugeben. Alles gut zu einem feinen Teig vermengen. Aus dem Teig kleine 3 bis 4 cm große Kugeln formen und unten ein bisschen andrücken. Die Kugeln durch das geschlagene Eiweiß ziehen und in den Pinienkernen wälzen. Auf ein leicht gefettetes Backblech stellen und 15 bis 20 Minuten backen. Vor dem Servieren abkühlen lassen.

Guten Appetit!

Author

Write A Comment